Aktuelles

31.03.2014

Clemens Binninger besucht Mittelständler im Kreis Böblingen

Der CDU-Bundestagsabgeordneten Clemens Binninger war auf Einladung des Stellvertretenden MIT Kreisvorsitzenden und Stadtrat von Böblingen Hans-Dieter Schühle bei mehreren mittelständischen Unternehmen vor Ort zu Gast um sich dort ein allgemeines Stimmungsbild abzuholen.

Er besuchte unter anderem das Reformhaus Klett. Seit 86 Jahren ist es ein fester Bestandteil in der Bahnhofstraße. Diese wird zur Zeit neu gestaltetet und zur Fußgängerzone umgebaut. Von Max Nowak dem Inhaber des Reformhauses und Naturkostmarktes ließ er sich durchs Haus führen und erklären, dass er 14 bis 16 Mitarbeiterinnen beschäftigt, sein Geschäft somit das zweitgrößte seiner Art in Deutschland ist. Er erwähnte auch, dass die Investitionskosten, um Einzelhandel zu betreiben, immer weiter gestiegen sind, wie auch die Nachfrage nach Produkten, die den Nachhaltigkeitsgedanken beinhalten, steigen. Kritisch fügte er an, dass er sich eine Altersversorgung für Einzelhändler wünsche, wie es sie bei Apotheker geben würde. „ Die Rürup-Rente greift zu kurz“ bemängelte Max Nowak, „das ist zu wenig“.

Als nächstes ging es zum Autohaus Hagenlocher. Ein Begriff, nicht nur in Böblingen. Als Autorisierter Partner für Mercedes Benz ist es eine feste Größe und weit über die Region für erstklassigen Service und kundenorientierte Beratung bekannt. Zu seinem Erfolgsrezept gehört neben einer attraktiven Modellpalette, auch das Bestreben, seine Leistungen immer besser zu erbringen, als es der Kunde erwarten.

Mit dem gleichen Enthusiasmus und Engagement, wie vor ihm sein Vater und Urgroßvater, sorgt Klaus Hagenlocher mit seinen Mitarbeitern für einen perfekten Service. 1998 erfolgte der Umbau zu einem modernen Autohaus mit Ausstellungsraum, Bistro, Medienwand, Kundenbüro und weiteren Neuheiten. Nicht nur optisch auch technisch wurde vieles verbessert. Architektonischer Glanzpunkt wurde der Rundbau, quasi das Herz des Betriebes. Eine offene Konzeption des Gebäudes ermöglichte auch die Nutzung für Veranstaltungen aller Art.

Den Abschluss bildete das im Jahre 1928 als kleine Flaschnerei durch den Firmengründer und Namensgeber Ferdinand Rebmann gegründeten Unternehmen Sanitär Rebmann. Neben der traditionellen Leistungen wie den Sanitären Installationen in Neu- und Altbauten, in Eigentums- wie in Mietwohnungen oder komplexen Industriegebäuden, deren Wartung und Kundendienst sowie sämtliche Flaschnerei- und Blecharbeiten rund um diese Immobilien, bieten die Firma Rebmann Heizungssystemen und inzwischen auch mit erneuerbaren Energien „Kompetenz in Sachen Wärme“, und natürlich „alles“ rund ums Bad ...

Bei den Gesprächen mit Max Nowak, Klaus Hagenlocher und Markus Schirmer konnte sich Clemens Binninger auch davon überzeugen das Inhaber geführte Mittelständische Unternehmen nach wie vor die Grundlage für das Erfolgsmodel der Sozialen Markwirtschaf für Deutschland sind.

Suche

Suchergebnisse

© MIT Kreisverband Böblingen 2018 | Stand: 21.05.2018 |  made by R2L2