Aktuelles

03.03.2015

CDU-Kreisvorsitzender Dr. Matthias Kauffmann pocht auf schnelles Internet - Schlüssel zum Erhalt der globalen Wettbewerbsfähigkeit unserer Region

Der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Matthias Kauffmann (Renningen) pocht erneut auf einen zügigen Ausbau des schnellen Internets.

"Das ist der Schlüssel, um die globale Wettbewerbsfähigkeit unserer Region zu erhalten und damit Arbeitsplätze für die Zukunft zu sichern", schreibt Kauffmann in einer Pressemitteilung. Er schliesse sich dem Warnruf der IHK an, dass der Südwesten große Chancen auf diesem Gebiet im internationalen Vergleich vergebe. Absolut richtig sei es auch, dass bei der Ansiedlung neuer Unternehmen, wie sie auch im Landkreis Böblingen angestrebt werde, ein funktionierendes Glasfasernetz eine ganz entscheidende Rolle spiele.

Enttäuscht zeigte sich der CDU-Kreisvorsitzende mit der Antwort von Landwirtschafts- und Verbraucherschutzminister Bonde (Grüne) auf eine Kleine Anfrage der CDU-Abgeordneten Sabine Kurtz und Paul Nemeth. Die beiden direkt gewählten Landtagsabgeordneten des Kreises Böblingen hatten sich kürzlich nach der Breitbandversorgung im Landkreis Böblingen erkundigt. Es sei dünn und dürftig , dass der Landesminister auf konkrete Fragen der beiden Abgeordneten  etwa nach der Datentransferleistung der Kommunen im Kreis Böblingen oder dem Stand der Breitband-/Internetversorgung nur mit formalistischen Allgemeinplätzen geantwortet habe. "Ich weiss selbst, daß die Rechtsgrundlagen für den Ausbau des Internets von der EU und dem Bund gelegt werden. Dazu bedarf es keines belehrenden  Hinweises von Herrn Bonde", erklärt Dr. Kauffmann. Er vermisse wegweisende Initiativen des Landes, die nicht nur dringend notwendig, sondern auch möglich wären. "Aber auch hier Fehlanzeige, wenn es um verantwortliches Handeln im Interesse der Menschen geht", urteilt der CDU-Kreisvorsitzende.

Suche

Suchergebnisse

© MIT Kreisverband Böblingen 2018 | Stand: 21.05.2018 |  made by R2L2